Graal Müritz an der Ostsee

Graal-Müritz – Fischerort und Seeheilbad in Mecklenburg-Vorpommern

Graal-Müritz ist ein Seeheilbad in Mecklenburg-Vorpommern, im Landkreis Bad Doberan. Zwischen Rostock und Fischland/Darß liegt der Ort direkt an der Ostsee.

5 km feiner, heller Ostseestrand lässt das Urlauberherz höher schlagen.

Ebenso reizvoll ist die "Rostocker Heide", ein großes Waldgebiet, das an Graal-Müritz grenzt und zum Wandern und Entspannen einlädt.

Der Ort ist mit seinen 4000 Einwohnern eher beschaulich und daher als Kurort mit verschiedenen Kureinrichtungen interessant. 

In Graal-Müritz gibt es einen der größten Rhododendronparks Deutschland. Auf 4,5 ha Fläche können über 2000 prachtvolle Stauden bestaunt werden. Ein Besuch lohnt sich besonders, wenn der Rhododendron im Mai / Juni in voller Blüte steht.
Dann wird auch das alljährliche Rhododendron-Fest im Park gefeiert.

Seit 1993 hat das Ostseeheilbad eine Seebrücke. Schiffe legen hier zu Rundfahrten ab. Hobbyangler nutzen die Brücke, um ihre Angeln weit in die See auszuwerfen und auf das große Anglerglück zu warten. Schilfgedeckte Fischerkaten, auch Büdnerhäuser genannt, sind mittlerweile liebevoll restauriert und bei einem Spaziergang durch den Ort hübsch anzuschauen.

Wenn das Wetter mal nicht zum Baden einlädt, wartet das Heimatmuseum auf einen Besuch. Der Gast erfährt hier Interessantes aus dem Leben dieser Gegend zu früheren Zeiten.

Im Aquadrom, einer Sport- und Wellnessoase, ist für jeden etwas dabei.

Kinder haben ihr Vergnügen, Erwachsene können sich sportlich betätigen oder Wellnessangebote genießen und es kann ganzjährig im Ostseewasser gebadet und geschwommen werden.