Urlaub in Fischland-Darß-Zingst, Ostsee

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst – Hotels und Ferienwohnungen umgeben von Idylle und Nationalparks

Das Fischland-Darß-Zingst ist eine Halbinsel an der Boddenküste der Ostsee, in Mecklenburg-Vorpommern. Den mittleren Teil bildet die Halbinsel Darß, die Fortsetzung nach Osten bildet - als Brücke zum Festland - die Halbinsel Zingst.

Der bewaldete Zentralteil des Darß, der gesamte Ostteil von Zingst und die im Bodden vorgelagerte Insel Große Kirr sind Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft.

Der Darß ist eine bewaldete und teilweise moorige Landschaft mit breitem Sandstrand an der Boddenküste von Mecklenburg-Vorpommern, nordöstlich von der Hansestadt Rostock, und mittlerer Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, etwa 80 km² groß. Im Norden befindet sich das Anlandungsgebiet Darßer Ort.
Auf dem Darß liegt das Ostseebad Prerow. Die Verbindung zum Festland stellt im Südwesten die 10 km lange Nehrung Fischland her, au der die Ostseebäder Ahrenshoop, Wustrow und Dierhagen liegen. Seit dem Jahr 1847 besteht außerdem die künstliche Landverbindung über den Prerower Strom vom Darß zur östlich gelegenen Halbinsel Zingst.

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft verfügt über eine Fläche von 80 500 ha und wurde im Jahr 1990 eingerichtet. Er umfasst die Landflächen von Darß, Zingst, Bock, Hiddensee, Westrügen und eine Reihe kleinerer Inseln sowie größere Flachwassergebiete der Ostsee, unter anderem die Bodden zwischen den genannten Inseln und dem Festland. Das Wasser in den Bodden hat einen geringeren Salzgehalt als die offene Ostsee, so dass sich hier ein spezieller Lebensraum herausgebildet hat.

Dichte Schilfgürtel bieten idealen Lebensraum für Vögel wie Drosselohrsänger und Rohrweihe; an geschützten Sandstränden brüten See- und Wasservögel.

Während des herbstlichen Vogelzuges rasten bis zu 45 000 Kraniche im Nationalpark. Mehrere, über das gesamte Gebiet verstreute Einrichtungen informieren über die unterschiedlichen Lebensräume.

Das Natureum Darßer Ort im gleichnamigen Leuchtturm ist eine Außenstelle des Deutschen Meeresmuseums von Stralsund mit zwei Meeresaquarien.