Bad Doberan, Ostsee - Ferien im Heilbad

Urlaub in Bad Doberan an der Ostsee – erstes Seeheilbad Deutschlands in Mecklenburg-Vorpommern

Bad Doberan - Urlaubsort und Kurort an der Ostsee

Der Kurort Bad Doberan liegt 15 km westlich von Rostock. Das Städtchen, geschützt von üppigen Buchenwäldern, hat rund 12.000 Einwohner und ist bekannt für den Ortsteil Heiligendamm, das erste Seebad Deutschlands, direkt am Meer, nur 6 km entfernt. Bad Doberan ist eine moderne Kleinstadt und als staatliches Heilbad anerkannt.

Zisterziensermönche gründeten im Jahr 1186 in Dad Doberan ein Münster. Und heute wird das Doberaner Münster als "Perle" der norddeutschen Backsteingotik bezeichnet. Bei feierlichen Gottesdiensten, unvergessliche kirchliche Trauungen, bei eindrucksvollen geistlichen Konzerten und bei interessanten Besichtigungen sowie Führungen, zieht das Münster Jahr für Jahr hunderttausende Besucher in seinen Bann.

Von Juni bis September kann man dort jeden Freitag ein Konzert erleben. Die umfangreichen Angebote der Sonderführungen zu besonderen Themen, bestehen über das ganze Jahr.

Im Jahre 1976 wurde eine Bahnverbindung von Bad Doberan, zunächst bis Heiligendamm, später auch bis Kühlungsborn errichtet. Noch heute befördert der "Molli", seine Fahrgäste schnaufend und bimmelnd, vorbei an Wiesen und Feldern.

Im Jahre 2009 wurde eine original nachgebaute Dampflok in Betrieb genommen, was ein ganz besonderes Erlebnis zu jeder Jahreszeit ist.

Zwischen Bad Doberan und Heiligendamm liegt die älteste Pferderennbahn Deutschlands. Die Pferderennen sind ein wesentlicher Bestandteil des deutschen Turfs und der Höhepunkt jeder Saison, der stets mit prominenten Gästen gefeiert wird.

In Bad Doberan erzählen verschiedene Epochen aus der Vergangenheit.

Klassisch prachtvolle Bauten in der Innenstadt und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, machen einen Besuch in Bad Doberan unvergesslich.